TC Blau-Weiß 1964 Leimen

...mehr als Tennis!

insert_emoticon

Willkommen

Gegründet im Jahr 1964 bietet der Tennis-Club Blau-Weiß Leimen heute eine der größten und schönsten Tennisanlagen im Rhein-Neckar-Kreis. Mit einem gut ausgebildeten Kreis von Trainern und Übungsleitern gibt es ein hervorragendes Angebot für Spitzensport und Freizeittennis.

schedule

Termine
6. JuniDoppelkopf
6.-9. JuniPfingstcamp
29. JuliSommerfest
31. Juli -
4. August
Sommercamp
2. SeptemberFerienprogramm
4.-8. SeptemberSommercamp
17. SeptemberRetro-Doppelturnier Ü38
30. Oktober -
3. November
Herbstcamp

people

Unsere Sponsoren
Eine herrliche Anlage mit einladender Sonnenterrasse und italienischem Clubrestaurant

Aktuelles

Herren 40 verlieren knapp

Noch knapper und spannender kann es nicht zugehen! Mit 4:5 mussten die Herren 40 des TC BW Leimen im dritten Spiel der Saison leider bereits die dritte Niederlage einstecken. Während man in den Begegnungen auswärts gegen die Mitfavoriten um den Aufstieg in die Oberliga TC Sinsheim-Rohrbach 1 und TTC Waldhaus Altlußheim 1 chancenlos war und mit jeweils 1:8 unterlag, war das Match gegen die TSG TC Neckargemünd/TC Dilsberg 1975 1 auf heimischer Anlage kaum an Dramatik zu überbieten. Nach sechs Einzeln lag das Team des TC BW Leimen noch mit 4:2 vorne. Während Michael Quitsch mit 10:8 und Sven Eichkorn mit 11:9 ihre Matchtiebreaks im Einzel knapp gewinnen konnten, gewannen Bodo Rackwitz und Oliver Höhle diese ebenso klar wie Martin Schulze und Thomas Arndt ihre Einzel abgeben mussten. Leider konnte Michael Quitsch in den Doppeln krankheitsbedingt nicht mehr antreten. Man musste aber noch ein Match gewinnen und versuchte deshalb das Spiel mit einer taktischen Aufstellung zu entscheiden. Das erste und zweite Doppel mit Bodo Rackwitz/Claus Hammer und Jürgen Herpel/Oliver Höhle gingen damit klar an den Gegner. Das dritte Doppel mit Sven Eichkorn und Martin Schulze sollte den nötigen Punkt holen. Der erste Satz wurde noch mit 3:6 verloren, den zweiten konnten Sven und Martin klar mit 6:0 für sich entscheiden. Im dramatischen Matchtiebreak stand es nach zwischenzeitlichem klaren 2:7 Rückstand dann 8:9. Man konnte die Spannung beim letzten Punkt förmlich greifen und hätte wohl eine Stecknadel fallen hören. Leider ging dieser letzte Punkt nach großem Kampf an Neckargemünd/Dilsberg und das Match damit 4:5 verloren.

Die verbleibenden drei Partien müssen wohl gewonnen werden, soll das Ziel Klassenerhalt in der ersten Bezirksliga erreicht werden. In den nächsten beiden Matches müssen die Herren 40 auswärts bei der SG Germania Dossenheim 1 und dem TC BW 1929 Eberbach 1 antreten, bevor es hoffentlich zum entscheidenden Spiel am 1. Juli ab 14 Uhr auf heimischen Plätzen gegen die TSG TC GWR Mosbach/TC RG Sulzbach 1 geht.

Herren 40 verlieren knapp

Noch knapper und spannender kann es nicht zugehen! Mit 4:5 mussten die Herren 40 des TC BW Leimen im dritten Spiel der Saison leider bereits die dritte Niederlage einstecken. Während man in den Begegnungen auswärts gegen die Mitfavoriten um den Aufstieg in die Oberliga TC Sinsheim-Rohrbach 1 und TTC Waldhaus Altlußheim 1 chancenlos war und mit jeweils 1:8 unterlag, war das Match gegen die TSG TC Neckargemünd/TC Dilsberg 1975 1 auf heimischer Anlage kaum an Dramatik zu überbieten. Nach sechs Einzeln lag das Team des TC BW Leimen noch mit 4:2 vorne. Während Michael Quitsch mit 10:8 und Sven Eichkorn mit 11:9 ihre Matchtiebreaks im Einzel knapp gewinnen konnten, gewannen Bodo Rackwitz und Oliver Höhle diese ebenso klar wie Martin Schulze und Thomas Arndt ihre Einzel abgeben mussten. Leider konnte Michael Quitsch in den Doppeln krankheitsbedingt nicht mehr antreten. Man musste aber noch ein Match gewinnen und versuchte deshalb das Spiel mit einer taktischen Aufstellung zu entscheiden. Das erste und zweite Doppel mit Bodo Rackwitz/Claus Hammer und Jürgen Herpel/Oliver Höhle gingen damit klar an den Gegner. Das dritte Doppel mit Sven Eichkorn und Martin Schulze sollte den nötigen Punkt holen. Der erste Satz wurde noch mit 3:6 verloren, den zweiten konnten Sven und Martin klar mit 6:0 für sich entscheiden. Im dramatischen Matchtiebreak stand es nach zwischenzeitlichem klaren 2:7 Rückstand dann 8:9. Man konnte die Spannung beim letzten Punkt förmlich greifen und hätte wohl eine Stecknadel fallen hören. Leider ging dieser letzte Punkt nach großem Kampf an Neckargemünd/Dilsberg und das Match damit 4:5 verloren.

Die verbleibenden drei Partien müssen wohl gewonnen werden, soll das Ziel Klassenerhalt in der ersten Bezirksliga erreicht werden. In den nächsten beiden Matches müssen die Herren 40 auswärts bei der SG Germania Dossenheim 1 und dem TC BW 1929 Eberbach 1 antreten, bevor es hoffentlich zum entscheidenden Spiel am 1. Juli ab 14 Uhr auf heimischen Plätzen gegen die TSG TC GWR Mosbach/TC RG Sulzbach 1 geht.

Erfolgreicher Saisonstart unserer U9

Mit einem tollen Sieg ist die U9-Mannschaft des TC Leimen in die neue Saison am 07.05.2017 gestartet. Für die meisten Spieler war es das erste "richtige" Punktspiel und so fuhr man mit viel Vorfreude nach Sandhausen. Nach den 4 Staffelspielen führten die Leimener mit 7:1. Es zeigte sich, dass sich das Staffeltraining mit Trainerin Sonja im Winter und auch gleich zu Saisonbeginn gelohnt hat: Ballsicher und schnell bewältigten Andrej, Luisa, Lena, Carolin und Linn den Parcour. Von den nachfolgenden Einzeln und Doppeln konnten auch die meisten gewonnen werden und so stand es am Ende eines kühlen und regnerischen Tennistages 25:7 für den TCL!

Erfolgreicher Saisonstart unserer U9

Mit einem tollen Sieg ist die U9-Mannschaft des TC Leimen in die neue Saison am 07.05.2017 gestartet. Für die meisten Spieler war es das erste "richtige" Punktspiel und so fuhr man mit viel Vorfreude nach Sandhausen. Nach den 4 Staffelspielen führten die Leimener mit 7:1. Es zeigte sich, dass sich das Staffeltraining mit Trainerin Sonja im Winter und auch gleich zu Saisonbeginn gelohnt hat: Ballsicher und schnell bewältigten Andrej, Luisa, Lena, Carolin und Linn den Parcour. Von den nachfolgenden Einzeln und Doppeln konnten auch die meisten gewonnen werden und so stand es am Ende eines kühlen und regnerischen Tennistages 25:7 für den TCL!

Gleich eine Woche später war die Mannschaft der Spielgemeinschaft Eppelheim/Pfaffengrund bei uns zu Gast auf der Anlage. Wieder zahlte sich das Staffeltraining aus: die Leimener gewannen 3 Staffeln und die vierte endete unentschieden. Mit einer 7:1 Führung startete das Team dann wieder in die Einzel- und Doppelspiele. Nach manchen knappen und manchen klaren Ergebnissen siegte die Leimener U9-Mannschaft mit 21:11. Bei den sonnigen und warmen Temperaturen kamen dann auch die neuen Trikots richtig zum Einsatz. Es spielten Andrej, Luisa, Carolin und Nikita.

Gleich eine Woche später war die Mannschaft der Spielgemeinschaft Eppelheim/Pfaffengrund bei uns zu Gast auf der Anlage. Wieder zahlte sich das Staffeltraining aus: die Leimener gewannen 3 Staffeln und die vierte endete unentschieden. Mit einer 7:1 Führung startete das Team dann wieder in die Einzel- und Doppelspiele. Nach manchen knappen und manchen klaren Ergebnissen siegte die Leimener U9-Mannschaft mit 21:11. Bei den sonnigen und warmen Temperaturen kamen dann auch die neuen Trikots richtig zum Einsatz. Es spielten Andrej, Luisa, Carolin und Nikita.

...und auch die U10 startet erfolgreich in die Sommersaison!

Die U10-Mannschaft, die bereits in der vergangenen Winterrunde zusammen gespielt hatte, begann am ersten Maiwochende ebenfalls mit einem Auswärtsspiel. Beim VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau gewannen Fabian, Philipp, Rohan und Alina. Auch bei diesem Team zahlte sich das Staffeltraining mit den beiden Trainern Sonja und Tim aus, denn souverän gewannen die Leimener alle 4 Staffelläufe. Schnell und geschickt liefen sie die 4 Staffeln und zeigten auch bei den jeweiligen Ballübergaben keine Unsicherheit. So führten die Leimener gleich zu Beginn mit 8:0. Bei den anschließenden Einzeln und Doppeln ging nur ein Match unentschieden aus, alle anderen wurden gewonnen. So hieß es am Ende 30:2 für Leimen.

Am 2. Spieltag hatte die U10 dann ihr erstes Heimspiel gegen den TC Weinheim 1902. Nach den Staffelläufen führte das Team aus Leimen 6:2. In den nachfolgenden 4 Einzeln und 2 Doppeln wurde lediglich ein Satz abgegeben, so dass es am Ende 28:4 für den TCL hieß. Gegen den TC Weinheim waren Philipp, Paul, Alina und Rahel im Einsatz.

...und auch die U10 startet erfolgreich in die Sommersaison!

Die U10-Mannschaft, die bereits in der vergangenen Winterrunde zusammen gespielt hatte, begann am ersten Maiwochende ebenfalls mit einem Auswärtsspiel. Beim VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau gewannen Fabian, Philipp, Rohan und Alina. Auch bei diesem Team zahlte sich das Staffeltraining mit den beiden Trainern Sonja und Tim aus, denn souverän gewannen die Leimener alle 4 Staffelläufe. Schnell und geschickt liefen sie die 4 Staffeln und zeigten auch bei den jeweiligen Ballübergaben keine Unsicherheit. So führten die Leimener gleich zu Beginn mit 8:0. Bei den anschließenden Einzeln und Doppeln ging nur ein Match unentschieden aus, alle anderen wurden gewonnen. So hieß es am Ende 30:2 für Leimen.

Am 2. Spieltag hatte die U10 dann ihr erstes Heimspiel gegen den TC Weinheim 1902. Nach den Staffelläufen führte das Team aus Leimen 6:2. In den nachfolgenden 4 Einzeln und 2 Doppeln wurde lediglich ein Satz abgegeben, so dass es am Ende 28:4 für den TCL hieß. Gegen den TC Weinheim waren Philipp, Paul, Alina und Rahel im Einsatz.

Sommertagsumzug am 14. Mai

Herzlichen Dank an die -wenigen- Kinder, Jugendlichen und Eltern, die dem Appell der Vereinsführung, am Sommertagsumzug teilzunehmen, gefolgt sind. Sonntage sind Wettkampftage und in manch einer Familie sind alle als Mannschaftsspieler engagiert. Umso anerkennenswerter, dass eine kleine Gruppe, ausgestattet mit einem als Sommertagsstecken dekoriertem Tennisschläger und Süßigkeiten mit Spielterminen vergnügt am Umzug teilgenommen hat. Mit Belohnung von Sommertagsbrezel und Eis kehrte man zurück zum Tennisplatz, um die anhaltend spannenden Tennisspiele weiter zu verfolgen.

Sommertagsumzug am 14. Mai

Herzlichen Dank an die -wenigen- Kinder, Jugendlichen und Eltern, die dem Appell der Vereinsführung, am Sommertagsumzug teilzunehmen, gefolgt sind. Sonntage sind Wettkampftage und in manch einer Familie sind alle als Mannschaftsspieler engagiert. Umso anerkennenswerter, dass eine kleine Gruppe, ausgestattet mit einem als Sommertagsstecken dekoriertem Tennisschläger und Süßigkeiten mit Spielterminen vergnügt am Umzug teilgenommen hat. Mit Belohnung von Sommertagsbrezel und Eis kehrte man zurück zum Tennisplatz, um die anhaltend spannenden Tennisspiele weiter zu verfolgen.

...mehr als Tennis!